Was kann wann helfen?

COACHING kann bei beruflicher Veränderung und konkreten Fragen im privaten Kontext
als lösungs- und auftragsorientierte Beratung ein schneller hilfreicher Weg sein.


PSYCHOTHERAPIE als längerfristiger Prozess ist angeraten bei grundlegenden Fragen zu Lebenssinn 
und Orientierung, bei psychischen Problemen und Leiden, Krankheiten sowie anhaltenden Krisen.

Psychotherapie kann den Weg hin zu einer unbeschwerten Lebendigkeit erleichtern. Schritt für Schritt kann wieder Kraft gesammelt, positive Zukunftsphantasie entwickelt und Vertrauen zu sich und der Welt gefasst werden. Neuer Mut lässt sich finden. Körperliche Beschwerden, die medizinisch nicht erklärbar sind, seelische Belastungen oder persönliche Probleme, die Sie alleine nicht mehr zu bewältigen glauben, sind gute Gründe eine Psychotherapie zu beginnen.

Das individuelle Ziel einer Therapie bestimmt immer die/ der Klient*in: sei es die Selbstbestimmtheit und Selbstakzeptanz zu stärken; sei es Lebenskrisen, Krankheiten und Ängste zu überwinden, schmerzhafte alte Erfahrungen oder gegenwärtige Muster zu verarbeiten und Beziehungen (wieder) lebendiger und zufriedener führen zu können.

  • Angstzustände und Panikattacken

  • Beziehungsprobleme

  • Borderline und andere Persönlichkeitsstörungen

  • Burnout & Erschöpfungszustände

  • Chronische Schmerzerkrankungen

  • Depression und Manie

  • Essstörungen

  • Identitätsfindung

  • Lebenskrisen & Neuorientierung

  • Narzisstische Persönlichkeitsstörung

  • Neurosen

  • Posttraumatisches Syndrom

  • Probleme der Sexualität und/oder der sexuellen Orientierung

  • Probleme und Krisen in Partnerschaft, Familie und Beruf

  • Psychosomatische Beschwerden

  • Suchtprobleme/ Suchtkrankheit

  • Zwangsstörungen